Sporthypnose

Warum mentales Training und welche Effekte kann sie auf meine Leistungsfähigkeit haben?

optimaler Leistungsfähigkeit
(“Flow”-Gefühl)

Erreichen des Zustandes
optimaler Leistungsfähigkeit (“Flow”-Gefühl)

Wettkampfsituationen

Umgang mit Druck in Wettkampfsituationen

Motivation und Fokus

Motivation und Fokus auf den Punkt genau

Gesteigertes Selbstvertrauen
Verbesserung der Technik

Verbesserung der Bewegungsabläufe und der Technik durch Visualisierung

Regeneration

Steigerung der Regeneration und der Selbstheilungskräfte

Blockaden und Ängste überwinden

Blockaden durchbrechen und Ängste überwinden

Beseitigen von Selbst Sabotage-Mechanismen

Beseitigen von emotionalem Ballast und Selbst Sabotage-Mechanismen

REFRAMING

Reframing, der Umgang mit Misserfolgen und Verletzungen

Mentalen “Warm Up”-Routinen

Etablieren von mentalen “Warm Up”-Routinen für Training und Wettkämpfe

Erlernen von Selbsthypnose

Durch die Hypnose lassen sich die Effekte des mentalen Trainings potenzieren, da sie zahlreiche Vorteile gegenüber dem Wachzustand bietet (-> zum Hypnose FAQ). In der Hypnose erleben wir eine tiefe, wohltuende Entspannung, in der wir über ein gesteigertes Vorstellungsvermögen
und einen konzentrierten Fokus verfügen. Zudem sind wir empfänglicher für positive Empfehlungen (Suggestionen) und erleben einen erleichterten Zugang zu unseren Emotionen.

Der Effekt von Hypnose auf das mentale Training

Mit Hypnose leichter in die Zone der optimalen Leistungsfähigkeit vorzudringen. Die Hypnose kann auch als Hilfe genutzt werden, um gesteckte Trainingsziele umzusetzen und im Wettkampf befreit aufzutreten.

Mentale Methoden haben mittlerweile im Sport eine stetig größere Verbreitung und Bedeutung erlangt. Besonders im Spitzensportbereich ist die Hypnose nicht mehr wegzudenken, da sie einen Weg bietet, um leichter in die Zone der optimalen Leistungsfähigkeit vorzudringen. Die Hypnose kann auch als Hilfe genutzt werden, um gesteckte Trainingsziele umzusetzen und im Wettkampf befreit aufzutreten.

Jeder Sportler kennt das Gefühl „In the Zone“ zu sein. Man ist komplett fokussiert und blendet alle Aussenreize aus. Jede Bewegung geschieht ohne Anstrengung und wie von selbst. Man ist eins mit sich und seinem Körper. Die Gehirnwellenfrequenz ist optimal eingestellt und unser gesamtes Leistungspotential kann sich natürlich entfalten, so dass bisherige Blockaden durchbrochen werden können. Dieser Zustand ist mit Hilfe der Hypnose leichter und schneller zu erreichen und kann dann in Wettkampfsituationen reaktiviert werden. Weiterhin etablieren wir über die Suggestionshypnose effiziente Erfolgsstrategien. Gewisse Erfolgsmuster sind erlernbar und können eingesetzt werden um eine konstant hohe Leistung abzurufen. Je nach Sportart werden dabei andere Prioritäten gesetzt.

Die Methode der Visualisierung und die Arbeit mit der Innenfokussierung ist in Trance effektiver als im Wachzustand. Im Gehirn werden bei der Arbeit mit Vorstellungen und Bildern die gleichen Arreale angesprochen wie bei einem tatsächlichen Erleben. Wenn Sie während der Trance in Ihrer Vorstellung über sich hinauswachsen, wird diese Vision als schon vollbrachte Leistung verinnerlicht. Diese Vorstellung ist dann beim nächsten Wettkampf präsent und somit sind Körper und Geist optimal auf Erfolg getrimmt.

Ein interessantes Beispiel für die Kraft der inneren Bilder zeigt ein Experiment, das Alan Richardson mit Basketballspielern durchführte (Link). Er unterteilte Basketballer zufällig in drei Gruppen. Keiner der Spieler hatte zuvor mit Visualisierung gearbeitet. Das Experiment dauerte für alle Gruppen 20 Tage. Die erste Gruppe übte  jeden Tag Freiwürfe. Die zweite Gruppe wurde angewiesen, gar nicht zu üben. Die dritte Gruppe sollte jeden Tag 20 Minuten lang nur in ihrer Vorstellung den perfekten Freiwurf üben. Am letzten Tag wurde die Verbesserung der einzelnen Gruppen ermittelt. Die zweite Gruppe erzielte wie zu erwarten keine Verbesserung. Das erstaunliche ist, dass die erste und die dritte Gruppe nahezu die gleiche Verbesserung in der Freiwurfrate zeigte (eine Steigerung von 24% der ersten Gruppe zu 23% der zweiten Gruppe). Alleine durch die positive Visualisierung konnten somit die gleichen Ergebnisse erzielt werden wie durch das physische tägliche Techniktraining.

Anwendungsgebiete

Golf

Mindset und den Fokus verbessern

Tennis

Mindset und den Fokus verbessern

Leichtathletik

Mindset und den Fokus verbessern

Ski

Mindset und den Fokus verbessern

Tennis

Mindset und den Fokus verbessern

Tennis

Mindset und den Fokus verbessern

Melden Sie sich gerne

040 325 930 15

Bald auch online
Termine möglich

JETZT BUCHEN